Die Grünen im Weinsberger Tal

Herzlich willkommen auf der Internet-Präsenz

der Grünen im Weinsberger Tal.

6.500 Personen haben uns schon unterstützt. Vielen Dank, dass auch Sie Interesse haben.

Viel Spaß beim Surfen!


Sozialminister Manne Lucha auf dem Weissenhof (19.9.2018):

Nachdem im Juli das Kabinett den neuen „Landesplan der Hilfen für psychisch kranke Menschen in Baden-Württemberg“ (kurz: Landespsychiatrieplan) verabschiedet hat, bin ich nun nach der Sommerpause auf Tour, um ihn mit den Kolleginnen und Kollegen vor Ort an den zentralen Standorten zu diskutieren. Gestern war ich in Weinsberg, heute Vormittag in Ravensburg-Weißenau und heute Nachmittag in Emmendingen. Im Zentrum für Psychiatrie Die Weißenau in Ravensburg, wo ich selbst gelernt und gearbeitet habe, stießen der neue Plan und seine Umsetzung auf großes Interesse und viel Engagement. Vielen Dank dafür an alle Beteiligten und alle Beschäftigten in der Psychiatrie in Baden-Württemberg für ihren Einsatz. Mehr zum Landespsychiatrieplan gibt es hier:

sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/landesregierung-beschliesst-umfassende-rahmenplanung-fuer-die-versorgung-psychisch-kranker-menschen




Bis 1500 € Zuschuss für E-Roller/ E-Kraftrad/ Pedelec für junge Leute in Löwenstein und Wüstenrot!


Raus aus dem Verkehrsschatten - Zukunftskongress Mobilität in der Region Heilbronn-Franken

Herzliche Einladung der Fraktion Grüne/LInke/ÖDP im Regionalverband Heilbronn-Franken zum Zukunftskongress am Samstag, 19. Mai 2018 von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der Hofwiesenhalle Willsbach, Brückenstr. 15, 74182 Willsbach

Die Region Heilbronn-Franken bestehend aus Stadt und Landkreis Heilbronn sowie den Kreisen Hohenlohe, Main-Tauber und Schwäbisch Hall liegt beim Schienenverkehr im Verkehrsschatten. Es dominiert der motorisierte Individualverkehr.

Die Stadt Heilbronn ist eine der wenigen Großstädte mit über 100.000 Einwohnern, die nicht an den Fernverkehr der Deutschen Bahn angeschlossen sind. Sie hat weder ICE-, noch IC-Halte. In den ländlich geprägten Kreisen wurden etliche Orte ganz vom Schienenverkehr abgehängt, an anderen besteht vielfach nur ein Zwei-Stunden-Takt. Er ist keine echte Alternative zum Auto.

Der Verkehrssektor hat seine Emmissionen von klimaschädlichem CO2 in den letzten Jahren nicht reduziert. Wer Klimaschutz ernst nimmt, muss das ändern. Mit einem Zukunftskongress Mobilität will die Fraktion Grüne/Linke/ÖDP im Regionalverband Heilbronn-Franken einen Beitrag zur Konzeptentwicklung in Richtung einer sozialen und umweltverträglichen Mobilität leisten. Der Kongress soll aufzeigen, wie sich im Bereich des Regionalverbandes Verkehr vermeiden, auf umweltverträglichere Verkehrsmittel verlagern oder technisch im Blick auf die Klimabelastung verbessern lässt.

stimme.de/Zukunftskongress-in-Obersulm-Weg-vom-Auto-lautet-das-Credo

V.l.n.r.: Silke Ortwein (DGB-Regionssekretärin für Stadt- und Landkreis Heilbronn), K. Mandel (Verbandsdirektor Regionalverband Heilbronn-Franken), D. Maier (Nahverkehrsberatung Südwest), G. Gross (Geschäftsführer HNV), Armin Waldbüßer (Fraktionsvorsitzender), R. Klotz (Betriebsratsvorsitzender Fa. AUDI), C. Link (Verkehrsclub Deutschland e.V., verdeckt)

Mit dem Rad zur Arbeit: 1. Mai bis 31. August




Sozialminister Lucha gibt vorzeitig Geld für eine(n) Integrationsbeauftragte(n) für den Raum Weinsberg frei:

sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/land-foerdert-kommunen-bei-integrationsarbeit


Unterschreiben Sie bitte für den Schutz unserer Lebensmittel:

stopglyphosate.org

act.wemove.eu/campaigns/eci-glyphosat-de


Die Windräder auf dem Horkenberg liefern Strom:



Kreistag beschließt Resolution der Grünen zur Gentechnik und Mobilitätsticket: